Die P&M Power Certification GmbH gehört seit dem Jahr 2012 zu einer der wenigen Zertifizierungsstellen in Deutschland und ist die einzige in Thüringen, welche die Begutachtung und Zertifizierung der elektrischen Eigenschaften von Erneuerbare-Energien-Anlagen (EE-Anlagen) unter Beachtung und Einhaltung der aktuell gültigen Gesetze und technischen Richtlinien anbietet. Zu den Kunden der P&M Power Certification GmbH gehören Planer und Betreiber von Anlagen zur dezentralen Energiegewinnung.

 

Stellenangebot

 

Projektingenieur (m/w/d)

Zur Unterstützung unseres Teams in Erfurt suchen wir ab sofort einen Projektingenieur (w/m/d) im Bereich der Anlagenzertifizierung und -begutachtung.

zum Stellenangebot

 

Unsere Leistungen

 

Schutzprüfung

 

Schutzprüfprotokolle sind integraler Bestandteil einer jeden Konformitätserklärung.

Mittels dieser Prüfprotokolle wird die korrekte Parametrierung und Funktion der verbauten Schutzgeräte geprüft.

Die ordnungsgemäße Funktion der Schutztechnik dient nicht nur der Sicherheit des Netzes, sondern auch der Erzeugungsanlage.

 

Selbstverständlich führen auch wir die erforderlichen Schutzprüfungen gern an Ihrer Erzeugungsanlage durch.

Dabei erfolgen zunächst die Parametrierung der Geräte gemäß der Netzbetreibervorgaben und anschließend die Prüfung der Schutzfunktion.

Wir prüfen alle gängigen Produkte.

Der Zertifizierungsprozess

 

 

 

Erste Kontaktaufnahme des Kunden mit der Zertifizierungsstelle P&M.
Ausfüllen des Anfrageformulars (siehe Downloads).
Sichtung der Anfrage seitens P&M und Überprüfung der Unparteilichkeit, um Interessenskonflikte zu vermeiden.
Auf Grundlage des ausgefüllten Anfrageformulars wird ein Angebot erstellt und dem Kunde zugesandt.
Außerdem erhält der Kunde ein Formular zur Erklärung der Unparteilichkeit und eine Datencheckliste, welche alle zur Erstellung des Anlagenzertifikates nötigen Unterlagen aufzeigt.
Vertragsabschluss durch Unterzeichnung des Vertragsangebotes und der Erklärung zur Unparteilichkeit durch den Kunde.
Unsere Datencheckliste bildet die Grundlage des Datenaustauschs.
Aufgrund ständiger Aktualisierung der Liste und Prüfung der Daten auf Plausibilität durch unsere Projektingenieure wird der Kunde über fehlende Unterlagen oder unvollständige Dokumente informiert.
Nach Vorlage aller benötigten Daten erfolgt durch den verantwortlichen Bearbeiter eine fachliche Bewertung gegenüber den Anforderungen der gültigen technischen Richtlinien.
Nach Abschluss der Evaluierung werden die in Form eines Bewertungsberichtes zusammengefassten Ergebnisse an den zuständigen Zertifizierer zur Bewertung und abschließenden Entscheidung über Erteilung eines Zertifikates weitergegeben.
Bei positivem Ergebnis über die SDL-Fähigkeit der Energieerzeugungsanlage wird das Anlagenzertifikat durch den Leiter der Zertifizierungsstelle freigegeben.
Die Gültigkeit des Zertifikates endet mit der Ausstellung der Konformitätserklärung, spätestens aber 12 Monate nach Inbetriebnahme der letzten Erzeugungseinheit der Anlage (siehe FGW TR8).
Der Zertifikatsinhaber bleibt während der Übergangszeit zwischen Inbetriebnahme der Anlage bzw. Erteilung des Anlagenzertifikates und Ausstellung der Konformitätserklärung mit der Zertifizierungsstelle in Kontakt, um eventuelle Mängel oder Änderungen bezüglich der Anlage sofort zu melden (FGW TR8).
Nach Ausstellung des Anlagenzertifikates muss gemäß FGW, eine Konformitätserklärung für die zertifizierte Erzeugungsanlage ausgestellt werden, in welcher nachgewiesen wird, dass die Erzeugungsanlage entsprechend den Angaben im Zertifikat errichtet ist.
P&M Power Certification GmbH
Kontakt
Dateien hinzufügen

 

Erfahren Sie mehr über uns

 

Ein Auszug unserer Kunden

 

 

Envalue
IBC
Terrawatt
Sabowind
EST
IVR
Meridian Energy

P&M Power Certification GmbH

Unsere Zertifizierung

Die Anlagenzertifizierung erfolgt gemäß den aktuell gültigen Technischen Richtlinien sowie nach den Anforderungen der DIN EN 17065.

Kontakt

Alte Chaussee 91
99097 Erfurt

+49 (0) 3 61 – 6 44 91 80

mail(at)pm-powercertification.de